Willkommen bei Österreichs größtem Versandhandelshaus für Münzen!

Direktbestellung eingeben

Artikelnummer zum Bestellen eingeben:

Warenkorb 0,00 € - Produkte

Münzwelt - Informationen rund um das Thema Münzen

Zum Münz-Shop

Z

  • Zählmark

    Regional unterschiedliche Recheneinheit, die sich herausbildete, indem man »zählte« wie viele Denare aus einer »Mark« geprägt werden konnten. In Köln entsprach die Zählmark um 1170 insgesamt 144 Denaren, später 160 Denaren. In Norddeutschland bildete sich hingegen eine Zählmark zu 192 Denaren heraus.

  • Zain

    Metallstreifen, der auf eine gleichmäßige Stärke gewalzt ist. Aus ihm werden die Münzrohlinge ausgestanzt.

  • Zecchino 

    Bezeichnung für den venezianischen Dukaten, der von 1284 bis zum Ende der Republik Venedig im Jahre 1797 weitgehend unverändert und von gleichbleibender Qualität geprägt wurde. Der Name leitet sich von »la Zecca« ab, der Münzstätte in Venedig. Aufgrund seines beständigen Münzfußes wurde der Zecchino zu einer der beliebtesten Handelsmünzen des gesamten Mittelmeerraumes, des Balkans und des Osmanischen Reiches, wo er in zahlreichen Varianten nachgeprägt wurde.

  • Zeichen „LL“ auf Euro-Münzen

    Auf den Vorderseiten der Euro-Münzen findet man ein Zeichen bzw. Symbol, welches man auf den ersten Blick meist nicht gleich zuordnen kann.

    Es handelt sich dabei um die Initialen „LL“ des belgischen Münzdesigners Luc Luycx, der die gemeinsamen Euro-Vorderseiten gestaltet hat.

     

  • Zentralbank

    (Notenbank, Zentralnotenbank), eine vom Staat errichtete Bank, die das Recht hat, Banknoten auszugeben (Notenausgabemonopol). Neben der Versorgung der Wirtschaft mit Zahlungsmitteln sind Aufgaben der Zentralbank die Erleichterung der Abwicklung des Zahlungsverkehrs, die Regulierung des Geldvolumens entsprechend den Bedürfnissen der Wirtschaft, die Sicherung der Stabilität des inneren und äußeren Geldwerts, der Ausgleich der Zahlungsbilanz und die Verwaltung der nationalen Währungsreserven..

  • Zinn

    Reines Münzmetall: Als Legierungsbestandteil wird Zinn recht häufig benutzt, als reines Münzmetall nur selten.

  • Zn=Zink

    Das Metall, aus dem eine Münze gefertigt ist, hat maßgeblichen Einfluss auf ihren Wert. Bei der Abkürzung "Zn" handelt es sich um das Münzmetall Zink.

  • Zwitterprägung

    Tragen hybride Münzen. Ihre Vorder- und Rückseite wurde nicht mit zusammengehörigen Stempeln geprägt.

Index